Hier werben

Phishing-Prävention

Hilfe » Fragen zur Phishing-Prävention

» Was ist Phishing bzw. Identitätsdiebstahl?

» Woran erkenne ich, dass es sich um eine Phishing-Email handelt?

» Was muss ich tun, wenn ich eine Phishing-Mail erhalte?

» Hilfe, meine Zugangsdaten wurden gestohlen! Was soll ich tun?

» Wie schütze ich mich vor Phishing?



Was ist Phishing bzw. Identitätsdiebstahl?

Beim Phishing wird versucht, über E-Mails oder Kurznachrichten (z.B. SMS und WhatsApp) an Ihre persönlichen Daten zu gelangen um so Identitätsdiebstahl zu begehen. Hier wird das Auftreten der technikboerse durch eine optisch ähnliche Website oder Email nachgeahmt, damit es so aussieht, als würde es sich um eine echte Kontaktaufnahme durch die technikboerse handeln.

Am häufigsten findet Phishing via E-Mail mit gefälschter Absenderadresse statt. Phishing kann aber auch via SMS, WhatsApp, telefonisch oder über ein sonstiges Medium stattfinden:
achten Sie daher immer darauf, wo und wem Sie Ihre Zugangsdaten angeben. Ein Mitarbeiter der technikboerse wird Sie zum Beispiel niemals am Telefon oder in einer Email nach Ihrem Passwort fragen.

↑ nach oben

Woran erkenne ich, dass es sich um eine Phishing-Email handelt?

In den E-Mails wird häufig behauptet, dass ein technisches Problem vorliegt und Sie momentan keine Nachrichten von Interessenten erhalten. Sie werden aufgefordert, auf einen Link zu klicken. Klicken Sie diesen Link an, öffnet sich eine Seite, die aussieht wie der technikboerse-Anmeldebereich. Wenn Sie dort Ihre Daten angeben, stellen Sie diese den Betrügern direkt zur Verfügung.

Folgende Hinweise deuten auf eine Phishing-Mail hin:

  1. Der Link in der Email führt nicht auf Technikboerse.com: Mit der wichtigste Hinweis für eine Phishing-Mail. Wenn Sie durch den Link in der Mail auf einer Adresse landen, die NICHT mit “https://www.technikboerse.com/” beginnt, sie aber eine technikboerse-Login-Seite sehen, dann ist es mit Sicherheit ein Betrugsversuch. Achten Sie daher auf die Adresszeile in Ihrem Browser!

    Beispiel:
    Echte Adresse:
    https://www.technikboerse.com/anmelden
    Gefälschte Adresse: http://www.andere-domain.de/technikboerse.com/anmelden
     
  2. “Drohungen” in der E-Mail: Wenn Ihnen in der E-Mail gesagt wird, dass Sie jetzt schnell handeln müssen, sonst wird angeblich Ihre Mitgliedschaft gekündigt, Ihr Konto gesperrt, Ihre Anzeige gelöscht, Sie müssen eine Strafe zahlen, etc., dann ist es mit Sicherheit ein Betrugsversuch. In dringenden Fällen werden wir immer versuchen, Sie telefonisch zu erreichen!
     
  3. Falsche Absenderadresse: Im Absender steht zwar "technikboerse" oder der Name einer unserer Mitarbeiter, doch wenn Sie sich die Details anzeigen lassen, enthält die Email-Adresse Rechtschreibfehler oder endet nicht auf @technikboerse.com oder @dlv.de.
    Leider lässt sich der Absender fälschen - d.h. auch wenn die Mailadresse auf technikboerse.com endet, können Sie noch nicht sicher sein.
     
  4. Falsche Empfängeradresse: Wenn Sie zum Beispiel mit "info@ihre-website.de" auf der technikboerse registriert sind, die Email aber an "buero@ihre-website.de" gesendet wurde.
     
  5. Rechtschreib- und Grammatikfehler: Häufig sind die Phishing-Mails in schlechtem Deutsch geschrieben, da die Betrüger oft vom Ausland aus agieren und ein Übersetzungsprogramm nutzen.
     
  6. Die technikboerse.com-Seite sieht “komisch” aus: Auf gefälschten Seiten sind oft alte Bilder oder nicht-funktionierende Bilder vorhanden.
     
  7. Anforderung vertraulicher Daten: Ein Technikboerse-Mitarbeiter wird Sie nie via E-Mail auffordern, dass Sie ihm Ihr Passwort schicken.
     
  8. Dubiose Anhänge: Wenn an die E-Mail eine ausführbare Datei angehängt ist, führen Sie diese nicht aus, mit hoher Wahrscheinlichkeit handelt es sich hierbei um einen Trojaner, der Ihre Tastatureingaben mitliest. Wir werden Ihnen nie ausführbare Dateien schicken (z.B. .exe / .dmg)

↑ nach oben

Was muss ich tun, wenn ich eine Phishing-Mail erhalte?

  • Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob es eine Phishing-Mail ist oder nicht, bitte fragen Sie uns – Lieber einmal zu oft gefragt, als einmal zu oft geärgert!
  • Leiten Sie verdächtige E-Mails an uns weiter: office@technikboerse.com

↑ nach oben

Hilfe, meine Zugangsdaten wurden gestohlen! Was soll ich tun?

  • Bitte kontaktieren Sie uns umgehend, damit wir Ihre Zugangsdaten zurücksetzen können:
  • Sollten Sie die Zugangsdaten auch auf anderen Plattformen verwendet haben, überprüfen Sie dort Ihre Konten und ändern Sie umgehend die Zugangsdaten ab!

↑ nach oben

Wie schütze ich mich vor Phishing?

Seien Sie misstrauisch, wenn Sie E-Mails erhalten, auf die die oben genannten Punkte zutreffen.

  • Nutzen Sie nicht die gleichen Zugangsdaten für verschiedene Plattformen! Betrüger testen Ihre Zugangsdaten automatisiert bei vielen Plattformen gleichzeitig und können so sehr viel Schaden anrichten!
  • Klicken Sie nicht auf den direkten Link und laden Sie sich keinen der Dateianhänge herunter.
  • Geben Sie keine vertraulichen Daten an.
  • Gehen Sie zum Anmelden immer über technikboerse.com. Klicken Sie auf keinen Link.
  • Geben Sie keine vertraulichen Daten nach einer Mail-Aufforderung an.
  • Überprüfen Sie, ob die Webseite gesichert ist, bevor Sie Ihren Namen und Ihr Passwort eingeben: Die URL sollte mit „https://“ und nicht nur mit „http://“ starten.
  • Setzen Sie aktuelle Anti-Virenprogramme und Firewalls ein.

↑ nach oben

Kontakt

Wir helfen bei Fragen und Problemen:

» Kontakt

www.dlv.de dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag - Die Medienkompetenz für Land und Natur